Startseite Death Metal Old School Death

Old School Death Metal


Entstehung und Merkmale des Old School Death

Vom Old School Death Metal wird vorallem die Zeitperiode Mitte der 80er bis Anfang der 90er Jahre verstanden. Maßgebliche Bands der ersten Stunde waren vorallem Morbid Angel, Bold Thrower, Morgoth, Obituary und Master.
Anfang bis Mitte der 90er entwickelten sich weitere Death-Metalstile, wie der Melodic-Deathmetal und der Technical-Death-Metal. Hierdurch nahm der Old-School-Death Mitte der 90er Jahre spürbar an Bedeutung ab.

Ein besonderes Merkmal bei dieser Spielart ist, dass die Musik sehr rauh und direkt ist und gleichzeitig eher positiv monoton, also sozusagen direkt auf den Punkt kommt. Genau dies ist bei nicht wenigen Metalfans heutzutage wieder gefragt. Dementsprechend  wünschen sich diese Fans das die modernen Elemente des heutigen Death Metal abnehmen und wieder zum Ursprung, also zum Old School, zurückgekehrt wird. 

Musikalische Stilmittel

Instrumente

tiefgestimmte E-Gitarre(n) (eher monotoner Einsatz), Schlagzeug (sehr schneller Doublebass-Blastbeats), Bass (meist verzerrt), zum Teil auch Keyboardeinsatz

Gesang

männlicher Sänger, tiefe Growls (Gegrunze)

Musiktempo

schnell bis sehr schnell, meist im Tempo recht gleichbleibend

Texte

Textlich geht es meist um Gewalt, Zerstörungen, Krieg, Obduktionen, Krankheiten usw. oder politischen Thematiken.

Produktion

Die Produktion ist meist gut, druckvoll und Ausdrucksstark, leicht beabsichtigt dreckig

Metal-Bands des Old-School-Death

Einige Old School Deathbands

Morbid Angel, Death Breath, Morgoth, Necrovation, Master, Bolt Thrower, Grave, Unleashed, Six Feet Under, Asphyx, Benediction, Entombed, Gorefest

Besucher
Heute210
Monat7401
Gesamt769284
Wir haben 3 Gäste online
Infos | Links