Startseite Fun Metal

Fun Metal


Entstehung und Merkmale des Fun Metal

Funmetal (Spassmetal) als Metalstil im eigentlichen Sinn existiert nicht. Vielmehr wird dieser Begriff als schwammige Sammelbezeichnung für Metalbands genommen die sich häufig selbst nicht ernst nehmen und nur Spass- und Partymusik spielen.
Knorkator und J.B.O. gelten weithin als die bekanntesten Funmetalbands.

Merkmale

Die Bühnenauftritte sind lustiger Art, was auch automatisch vom Publikum erwartet wird.
Oftmals werden bekannte Metal-und Hardrocksongs oder auch Schlager, dementsprechend in
Metalmarnie, gecovert.
Häufig wird der True Metal aber auch Black Metal  parodiert, denn diese Stile bieten eine gewisse
Angriffsläche. Ohne dies jedoch ernsthaft verächtlich zu meinen.

Einige Bands komponieren auch eigene Stücke die dann dementsprechend einen übertriebenen Klamauk darbieten. Zum Beispiel die Band Knorkator, die sowohl Songs covern aber auch selbst Songs komponieren.
Ironischerweise hat der künstlerische Aspekt bei einigen Bands ein gewisses Niveau, auch wenn dies zunächst nicht so erscheinen mag.

Bands des Funmetal

Einige Fun-Metal-Bands

Knorrkator, Tankwart, Onkel Tom Angerlripper, A.O.K., Donald Dark, Alkbottle, Beatalica, J.B.O., Randalica, Black Ingvars, Ten Masked Man, Stahlhammer

Anspieltipps
Band und Song: Knorkator - Böse
Band und Song: Onkel Tom Angelripper - Schnapps das war sein letztes Wort
Band und Song: Donald Dark - Orchester Dschingis Khan
Band und Song: Ten Masked Man - Sex Bomb
Band und Song: Stahlhammer - Cant“t Touch This
Band und Song: Alkbottle - Geh scheissen
Band und Song: A.O.K - Butzemanslayer
Band und Song: Tankwart - Tanze Samba mit Mir

Besucher
Heute57
Monat6188
Gesamt709938
Wir haben 4 Gäste online
Infos | Links